Dienstag, 15. Januar 2013

iBed

Heute habe ich für meinen Mann ein iBed fertiggestellt. Mein Mann hat nämlich neben seinem Bett ein Sammelsurium von Geräten liegen: iPad, iPhone, Kopfhörer, Brille, Bücher, Bücher, Bücher. Das sieht schon etwas chaotisch bis unaufgeräumt aus. Und jetzt kommt meine Eigenkreation, das iBed! Ein Organizer, der mit Klettverschluss am Bett befestigt wird und all den kleinen Helferlein einen Platz bietet. 
Es hat mich ganz schön Gehirnschmalz gekostet, aber mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden. Hier ist erst einmal das iBed, noch nicht aufgehängt und eingeräumt.

Später, wenn mir jemand beim Aufhängen des iBeds geholfen hat, mache ich auch noch ein Bild von iBed in Funktion (hihi!). 




Kommentare:

  1. Na, da bin ich doch beim Stöbern bei Dir beim iBed gelandet, eine schöne Idee! Ich glaub ich brauch auch so ein Bed!
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer braucht das nicht... Aber im Ernst, ich könnte schon den halben Freundeskreis damit beglücken.
      LG Jutta

      Löschen
  2. Na, da bin ich doch beim Stöbern bei Dir beim iBed gelandet, eine schöne Idee! Ich glaub ich brauch auch so ein Bed!
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer braucht das nicht... Aber im Ernst, ich könnte schon den halben Freundeskreis damit beglücken.
      LG Jutta

      Löschen