Freitag, 27. September 2013

Scharfer Tomatendip

Dieser Dip ist einfach genial!! Erstens hat man ihn schnell gemacht, was beispielsweise bei Überraschungsbesuch wichtig ist. Zweitens habe ich meist alle Zutaten im Haus. (Dazu gehört mittlerweile auch ein großes Fladenbrot im Eisschrank.) Und drittens ist er einfach nur köstlich!


Öl, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 kleine rote Chilischoten (oder Ersatzweise Pul Biber), 425 g Tomaten in Stückchen aus der Dose oder Tetrapack, 3 milde eingelegte Peperoi, 2 EL Zitronensaft, 4 EL frische Petersilie, 1 großes Pitabrot, saure Sahne

Die Zwiebel fein hacken, Knoblauch zerdrücken. Zusammen mit den klein geschnittenen Chilies in etwas Öl anschwitzen. Die Tomatenstückchen, die klein geschnittenen Peperoni und den Zitronensaft dazu geben. Aufkochen und  etwa 5 Minuten kochen lassen, bis die Masse eingedickt ist. Vom Herd nehmen und die gehackte Petersilie unterrühren.
Die Pitabrote quer halbieren und in Dreiecke schneiden. Die Dreiecke mit Öl bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei etwa 200 Grad in etwa 10 Minuten knusprig goldgelb backen.
Tomatendip, Pita-Dreiecke und saure Sahne zusammen servieren.

Das Rezept habe ich aus dem Kochbuch "Das große Buch der vegetarischen Küche", Könemann Verlagsgesellschaft. Das Buch kann ich auch sonst nur empfehlen. Sehr schöne Rezepte!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen