Dienstag, 4. März 2014

Filzeier

Am Aschermittwoch beginnt ja ganz offiziell die Osterzeit. Da darf man am Rosenmontag schon mal die Filzeier rauskramen. Okay, ganz frisch sind sie nicht, aber immer wieder schön!























Der Kern ist ein Styropor-Ei. Darauf werden Stränge ungefilzter Wolle gelegt und mit der Nadel eingefilzt. Wenn der Styropor ganz verschwunden ist, noch kleine Kreise ungefilzte Wolle auflegen und einfilzen,so entstehen die Punkte. Auf einen Faden eine farblich passende Perle auffädeln. Mit einer langen Nadel den Faden so durch das Ei ziehen, dass der auf einer Seite von der Perle fixiert wird. Auf der anderen Seite eine Schlaufe zum Aufhängen lassen und zuknoten.

Was dienstags sonst noch so kreativ gewerkelt wird, könnt ihr bei Creadienstag und Meertje sehen. 


Kommentare:

  1. Man, du bist ja früh dran! ;-))
    Aber schön deine Filzeier!
    Ich habe auch welche in meinem Fundus und dekoriere sie auch noch immer sehr gerne.
    Einen schönen Dienstag und LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ha, schön, dass Dich auch schon das Osterfieber gepackt hat. Filzeier mach ich sowieso sehr gern – besonders in Deinen Farbkombinationen und mit der Glasperle als Tüpfelchen auf dem i.
    Ganz liebe Grüße zu Dir!

    AntwortenLöschen
  3. Also bei mir sind auch schon die ersten Eierchen unterwegs. Und solche Filzeier habe ich auch schon gewerkelt, aber die waren nicht so lustig gepunktet wie bei dir. Sieht fröhlich aus! Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Osterdeko hast Du gemacht!
    GLG
    Kerstin

    PS: Hast Du Lust, bei meiner Verlosung mit zu machen?

    AntwortenLöschen
  5. Da kommt die Religionspädagogin in mir durch ... die Osterzeit beginnt an Ostern ;). Aber die Fastenzeit ist ja die Vorbereitung auf Ostern ... von daher passt das schon ...

    Sehr schön sind die Eier geworden.
    Liebe Grüsse, Martina (sonst immer eher schweigende Leserin)

    AntwortenLöschen