Montag, 20. Oktober 2014

Geisterstunde...

oder, wie der König bei Ritter Rost sagt: "Ich wollte schon immer mal einen kleinen Geist haben!" Der schwebt jetzt gar gruselig über unserem Esstisch und wartet auf Halloween.






Der Geist ist aus einem weißen Stoffrest. Um den Stoff richtig steif zu bekommen, habe ich einen Esslöffel Speisestärke mit wenig Wasser angerührt und dann mit 700 ml Wasser einmal aufkochen lassen. Rühren nicht vergessen! Etwas abkühlen lassen und den Stoff gut in der Flüssigkeit baden. Ausdrücken und auf ein vorbereitetes "Trockengestell" drapieren.









Nun muss der Stoff gut durchtrocknen. Das kann ein paar Stunden dauern. Wenn er trocken ist, ist er wunderbar steif geworden. Nun noch mit Edding dem Gespenst Augen aufmalen, einen Faden zum Aufhängen am Kopf befestigen, dann kann die Geisterstunde kommen.

































Das Gespenst hier besteht nur aus Stoff, keine Stütze oder so. Irgendwie verblüffend! Mit dieser Methode kann man auch nicht-gruselige Dinge wie Bänder und Schleifen versteifen. 

Was dienstags sonst noch so kreativ gewerkelt wird, könnt ihr bei  Creadienstag und Meertje sehen.

Kommentare:

  1. Super Idee! Ich hab mir extra einen Stoffhärter gekauft, weil ich nicht über Dein profundes Wissen verfüge und solche Tricks nicht kenne (auch wenn meine Mutter früher so ähnlich die Hemden gestärkt hat). Und die Deko ist sowieso wieder entzückend. Bald wird da wohl statt Gespenst der Schneemann Einzug halten.
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich hoffe nicht, dass deine Mutter die Hemden mit dieser Mixtur gestärkt hat. Sonst wäre daraus eine Art Rüstung geworden ;-)
      GLG Jutta

      Löschen
  2. oh das ist aber eine tolle Idee! wusste gar nicht, dass man Stoff mit so einfachen mitteln steif machen kann. Ich hab mir immer diese teuren textilsteif gekauft! Danke dir fürs zeigen. Werde das nächstes mal auch so probieren :-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen