Dienstag, 24. Juni 2014

Kofferanhänger aus Leder

Nach dem Blümchen-Stoff-Anhänger  kam mir die Idee, das Ganze auch in Leder zu versuchen. Und was soll ich sagen? Das geht noch viel einfacher! Wer keine Lederreste da hat, kann es auch mit etwas dickerem Filz versuchen.



Hier gibt es das Schnittmuster.

- Aus Lederresten 2 Rechtecke ca. 10 x 13 cm schneiden. 
- Das Vorderteil aus Papier ausschneiden und auf ein Lederstück kleben. Mit einem Cutter das Fenster ausschneiden. Papier wieder entfernen.
- Ein Stück Vinyl (bei mir ein Stück von einer Klarsichtfolie) von links gegen das Fenster kleben und mit einem Geradstich festnähen. 
- Den Schlitz für das Band einfach ebenfalls mit dem Cutter schneiden.
- Den Außenrand entlang der Schablone nähen und mit einem kleinen  Rand mit einer Schere schneiden.
- Gurtband etwa 35 Zentimeter lang zuschneiden und die Enden mit einem Feuerzeug abflammen, damit es nicht aufdröselt. Das Band auf die innere Rückseite nähen. Fertig! 

Ich habe das Leder mit meiner normalen Nähmaschine mit einer einfachen Nadel genäht. Ging prima!

Und dann dachte ich mir, das könnte doch noch einfacher gehen. Also habe ich die Form vereinfacht, nun kann man sie auch mit Cutter und Lineal ausschneiden. Hier ist also die reduzierte Form:

Ein einfaches Schnittmuster habe ich hier für euch gemacht. 

Ich weiß gar nicht, welches mir nun am Besten gefällt. Wahrscheinlich kommt es auch auf das Material und die Farben an. Was meint ihr?


Was dienstags sonst noch so kreativ gewerkelt wird, könnt ihr bei Creadienstag und Meertje sehen.

Samstag, 21. Juni 2014

Kofferanhänger

Sommerzeit ist Reisezeit. Und als ich neulich hier diese schönen Kofferanhänger gesehen habe, wußte ich gleich, dass ich auch so einen nachnähen will. Schließlich fluche ich jedes Mal innerlich, wenn ich am Flughafen am Gepäckband stehe und meinen schwarzen Koffer aus einer Menge anderer schwarzer Koffer heraussuchen muss. Habe ich mich bisher mit einem farbigen Band am Griff beholfen, ist dies die eindeutig elegantere Lösung. Tadaaa!

Wahrscheinlich liegt es an mir, dass sich mir das Tutorial erst nach sehr, sehr langem Grübeln erschlossen hat. Aber falls es sich euch genau so geht, hier die Anleitung auf deutsch und ganz leicht abgewandelt. (Die Anleitung soll nur ergänzend zur Original-Anleitung sein. Einige Dinge wie Stylefix oder Vliesofix habe ich geändert, weil es so für mich einfacher erschien.)

Material
Stoffrest
Vlieseline (ich habe H250 verwendet)
Band (ca. 35 cm)
Vinyl (hier habe ich eine etwas stabilere Klarsichthülle genommen)
Vliesofix (zum Applizieren, klebt auf beiden Seiten)
Stylefix (oder zur Not Kleber)

Das Schnittmuster ausdrucken, für Rücken- und Vorderteil auf Vlieseline übertragen und auf den Stoff bügeln.

Rückenteil:
- Stoffstück mit Vlieseline und anderes Stoffstück rechts auf rechts aufeinanderlegen. Achtung: Vorher in das Stück ohne Vlieseline mittig ein kleines Loch schneiden. Mit Geradstich entlang der Vlieseline-Kante zusammen nähen.
- Nahtzugabe knapp zurückschneiden und in den Rundungen einknipsen.
- In das Loch auf der Rückseite Schlitze von je ca. 2 cm Kantenlänge bis zum Mittelpunkt schneiden. Dadurch das Rückenteil wenden und die Kanten sorgfältig ausarbeiten. Ich habe ein Falzbein aus der Papierverarbeitung genommen, das hat super funktioniert! Bügeln.
- Die etwas kleinere Vorlage auf Vliesofix übertragen und auf ein Stückchen Stoff bügeln. Genau ausschneiden, Papier abziehen und das Stück so auf das Rückenteil aufbügeln, dass die Schlitze verdeckt werden.
- An der vorgesehenen Stelle das Band auf der Innenseite annähen

Vorderteil:
- Das innere Rechteck für das Fenster entlang der Kanten ausschneiden.
- Beide Stoffstücke für das Vorderteil rechts auf rechts legen und mit Geradstich entlang der Vlieseline-Kante zusammen nähen.
- Nahtzugabe knapp zurückschneiden und in den Rundungen einknipsen. Wenden und die Kanten sorgfältig ausarbeiten. Bügeln.
- In das Vorderteil ebenfalls ein Rechteck für das Fenster ausschneiden, allerdings an den Kanten je 1 cm stehen lassen. Die Ecken diagonal einschneiden.
- Stylefix entlang des größeren Rechtecks aufbringen und die Kanten des kleineren Rechecks sauber umschlagen und damit fixieren.
- Vinyl auflegen und entlang des Rechtecks knappkantig festnähen. Vinyl so zurückschneiden, dass es nirgends über die Außenkante übersteht.
- An der vorgesehenen Stelle ein Knopfloch nähen.

Fertigstellung:
- Vorder- und Rückenteil links auf links aufeinander legen und zusammen nähen. Achtung: Nur bis zu den markierten Punkten nähen, sonst läßt sich später nicht mehr das beschriftete Schildchen einschieben!

Dienstag, 3. Juni 2014

Herzgirlande

Wenn eine eine Reise tut, dann kann sie mal was häkeln ;-) Häkelzeug passt in die Handtasche, man muss sich nicht übermäßig konzentrieren und bei Fehlern kann man problemlos wieder aufziehen. Dank Smartphone hatte ich auch die Anleitung dafür ständig dabei. Echt praktisch!













































Kitschig? Stimmt. Manchmal darf es eben auch etwas kitschig sein. 

Was dienstags sonst noch so kreativ gewerkelt wird, könnt ihr bei Creadienstag und Meertje sehen. 
Außerdem zeige ich die Herzgirlande noch bei Häkelliebe von Sandra und bei meiner Sammlung Herzenssache.