Mittwoch, 4. Februar 2015

Lecker und gesund: Grünkernaufstrich

Brotaufstriche kann man prima selbst herstellen. Hier zeige ich euch einen kräftigen Grünkernaufstrich, der mich immer ein bisschen an Leberwurst erinnert. Er schmeckt aber nicht nur gut, sondern hat es auch in sich: Sein hoher Gehalt an Vitaminen der B-Gruppe sowie Magnesium und Phosphor macht ihn zur Nervennahrung. Besonders interessant für Vegetarier und Veganer ist nicht nur der hohe Eiweißanteil, sondern außerdem der mit rund 4 Milligram für ein pflanzliches Lebensmittel hohe Eisengehalt im ganzen Grünkern. Übrigens, Grünkern ist besser verdaulich als die meisten anderen Getreide.

50 g Grünkern, 125 ml Wasser, 50 g weiche Butter, 2 EL Öl, 1 Zwiebel, etwas Zitronensaft, 1/2 TL Senf, Muskatnuss, schwarzer Pfeffer, Kräutersalz, frischer oder getrockneter Majoran, frische Petersilie

Den Grünkern grob schroten und zwei Stunden mit dem Wasser einweichen. Mit der weichen Butter und dem Öl im Mixer pürieren. Die Zwiebel schälen und fein hacken, mit ganz wenig Butter leicht andünsten. unter den Grünkern rühren. Mit den Gewürzen und den klein gehackten Kräutern kräftig abschmecken. Abkühlen lassen.

Bis auf die Ruhezeit ist der Aufstrich schnell gemacht. Im Kühlschrank aufbewahren.
Das Rezept habe ich von hier.

1 Kommentar:

  1. Klingt toll. Den merk' ich mir mal vor, da meine Tochter die Fastenzeit wieder "vegan" verbringt und da freuen wir uns immer über neue Rezeptideen. Danke!
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen