Sonntag, 1. Januar 2017

4. Bloggeburtstag und Tutorial "Wärmflaschen"

Heute ist mein 4. Bloggeburtstag. Nüschtübel, oder? Nach wie vor ist GRIMMSKRAM immer noch ein wichtiger Teil in meinem Leben. Deshalb freue ich mich auch schon auf das nächste Jahr!


Geburtstag heißt auch immer Geschenke. Heute habe ich für euch eine Anleitung für "Wärmflaschen", wie sie bei uns heißen. Idee und Namen dafür habe ich aus meinem Lieblingscafé, möchte es euch aber auch gerne zeigen.
Die Grundlage bildet eine 500 ml-Flasche von Weck, die ich beispielsweise auch für die Sommerdrinks gerne nehme. Diese Flaschen bekommen im Winter eine Hülle gehäkelt. Nun kann man sie mit heißen Getränken füllen und verbrennt sich trotzdem nicht die Finger. (Keine Sorge, auch nicht durch die Löcher!) Außerdem bleibt der Inhalt so länger warm.

An einem so herrlichen Tag wie heute gibt es bei mir die "Wärmflaschen" mit  einem heißen Ingwergetränk draußen auf der Terrasse. Mit dem Schaffell und einer Wolldecke kann man es hier gut aushalten. Die leckeren Vanille-Kipferln sind noch ein Mitbringsel von Weihnachten und schmecken köstlich. Die Strohhalme sind - wie der Name schon sagt - tatsächlich Strohhalme. Geht prima, ist plastikfrei und sieht urig aus.

Was man alles in die "Wärmflaschen" füllen kann, zeige ich euch demnächst. Nur so viel sei verraten: Alles lecker!

Und hier ist die Häkel-Anleitung:

Garn mit entsprechender Häkelnadel (bei mir Nadelstärke 6), man kann aber leicht auch andere Wolle verwenden. Die Zahl der Luftmaschen im Anschlag muss ein Vielfaches von 4 sein. Einfach mal anschlagen und an der Flasche messen. Es soll ruhig etwas kanpp sitzen, die Wolle dehnt sich dann noch aus.
Bei mir hat ein Knäuel Wolle genau für 3 Flaschenwärmer gereicht.

Die Arbeit wird in Runden gehäkelt, dabei verschiebt sich der Rundenanfang aber immer ein Stück weiter. Rundenende ist immer eine Kettmasche in das erste Stäbchen (d.h. die ersten beiden Luftmasche als Ersatzstäbchen) der gleichen Runde. Dann wird mit 2 Kettmaschen das Stück bis zur Mitte des vorhergehenden Luftmaschenbogens überbrückt, dann geht es wieder normal weiter. Nur in der 10. Runde wird einfach in jede Masche eine feste Masche gehäkelt. Das klingt jetzt komplizierter als es ist. Häkelt einfach mal drauf los, dann seht ihr schon, was ich meine ;-)




32 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettmasche zum Ring schließen.


1. Runde: 4 Luftmaschne, *2 Maschen überspringen, 2 Stäbchen, 2 Luftmaschen*, * von zu* wiederholen, bis zum Ende der Runde, in die letzte Masche 1 Stäbchen und mit einer Kettmasche in den Luftmaschenbogen zur Runde schließen


2.-8. Runde: Kettmasche, Kettmasche in den Bogen, 2 Luftmaschen, 1Stäbchen in den Bogen, *2 Luftmaschen, 2 Maschen überspringen, 2 Stäbchen in den Bogen*, von *zu* wiederholen bis zum Ende der Runde. In die letzte Masche 1 Stäbchen und mit einer Kettmasche in den Luftmaschenbogen zur Runde schließen


9. Runde: Kettmasche, Kettmasche in den Bogen, 2 Luftmaschen, 1Stäbchen in den Bogen, 1 Luftmasche, 2 Maschen überspringen, 2 Stäbchen in den Bogen, 1 Luftmasche, 2 Maschen überspringen,* von *zu* wiederholen bis zum Ende der Runde. In die letzte Masche 1 Stäbchen und mit einer Kettmasche in den Luftmaschenbogen zur Runde schließen


10. Runde: In jede Masche eine feste Masche häkeln.

Faden abschneiden und die Fadenenden verwahren.

Die Flaschenwärmer einfach von oben über die Flaschen ziehen.

Kommentare:

  1. Alles Gute zum Bloggeburtstag!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Happy Blog-Birthday.
    Eine süße Idee, deine Wärmflaschen. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee. Auf ein weiteres tolles Jahr.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  4. Gratulier dir von Herzen zum Bloggergeburtstag und danke dir für viele inspirierende und interessante posts.
    Dein Geschenk an uns Leser ist eine nette Idee, besonders reizvoll auch durch die Form des Weckglases.
    Dank dir dafür.

    Ich freue mich auf ein schönes Bloggerjahr mit dir und sende ganz liebe Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Alle liebe zum Bloggeburtstag auch aus der Guten Stube. Und wie gehts eigentlich den Hühnern?

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hühner waren 1 Huhn und 2 Hähne. Wir konnten allerdings tauschen, jetzt sind es 3 Hühner. Friede, Freude und tatsächlich Eierkuchen!
      Liebe Grüße Jutta

      Löschen
  6. oh, das ist eine hübsche Idee mit den "Wärmflaschen", danke für die Anleitung.
    herzliche Grüße Patricia

    AntwortenLöschen