Montag, 26. September 2016

Hühnerglück

Seit etwa 2 Wochen sind wir nun stolze Besitzer von 3 Hühnern. Das alte Hühnerhäuschen, das schon auf dem Grundstück stand, als wir es vor über 20 Jahren kauften, wurde wieder hühnerfit gemacht. Das hat mehr Zeit und Arbeit gekostet, als wir gedacht hatten. Aber jetzt erstrahlt es in neuem Glanz: entrümpelt, neues Grasdach, neue Tür samt Hühnerklappe, ein Fenster wurde eingesetzt, Haus weiß gestrichen und natürlich wurde die komplette Inneneinrichtung neu gebaut. Zum Glück machen wir dieses Projekt gemeinsam mit den Nachbarn, die auch beim "Umbau" kräftig mitgearbeitet haben!

Chantal, Cheyenne und Janine (gesprochen Schandall, Scheijenn und Schanine) haben sich offensichtlich gut eingelebt. Anfangs waren sie alle noch sehr scheu, mittlerweile haben wir uns aneinander gewöhnt und sie sind schon richtig zutraulich geworden. Jedes Huhn hat eine andere Persönlichkeit. Es macht richtig Spaß, Zeit mit ihnen zu verbringen.


Als Rasse haben wir uns mittelgroße New Hampshire ausgesucht. Das Gehege ist nach oben zwar von überhängenden Ästen, aber nicht mit einem Netz geschützt. Wir hoffen, dass die hier häufigen Bussarde die doch recht großen Hühner nicht holen. Gegen Feinde vom Boden (Fuchs, Marder, Ratten) haben wir einen Elektrozaun gestellt. Alle möglichen Eindring-Öffnungen des Häuschens sind mit Draht gesichert.

Die Damen sind noch nicht ganz ausgewachsen, das heißt sie legen bislang auch noch keine Eier. Allerdings gucke ich jeden Morgen ganz gespannt in die Legenester! Und hier noch mal fürs Familienalbum ;-)


Samstag, 6. August 2016

Meilensteine

Babys werden so schnell groß! Damit man später noch weiß, wann was war und wie dat Kleine damals ausgesehen hat, gibt es Meilenstein-Karten. Damit fotografiert man das Baby und hat einen Anhaltspunkt, wann der "Meilenstein" erreicht wurde. Das erste Zähnchen, das erste Mal durchgeschlafen, das erste mal gekrabbelt...


Falls ihr auch immer mal ein Babygeschenk braucht, könnt ihr euch die Karten hier downloaden. Mit insgesamt 36 Karten können die wichtigen "Ereignisse" abgedeckt werden. Und für Unverhergesehenes sind auch einige Blanko-Karten dabei.  Man beachte übrigens die Farbgebung: Geschlechtsneutral in mint/grau. A cunning plan!

Druckt die Karten auf möglichst dickem Karton (mind. 200 g/m²) aus und schneidet  die einzelnen Karten dann zu. Bei der Druckereinstellung  unbedingt "tatsächliche Größe" eingeben. Ich habe die Karten mit einem Papierschneider geschnitten, aber Skalpell und Lineal oder eine Schere gehen auch.

Die Karten werden nett in eine passende Box verpackt (im  Foto rechts). Die Anleitung dazu ist hier zu finden. Ebenfalls auf Karton ausdrucken, ausschneiden und zusammenkleben. Viel Spass damit!

Was dienstags sonst noch so kreativ gewerkelt wird, könnt ihr bei Creadienstag , Dienstagsdinge und Meertje sehen.