Freitag, 18. Januar 2013

Weinkisten

Ein etwas größeres Projekt ist das Umgestalten eines vakanten "Kinderzimmers" als Fernseh- und Klönraum, wenn die Jugend mal Besuch bekommt. Und das Ganze möglichst zum Nulltarif...

Der erste Schritt war Ausmisten, das haben wir schon fast ganz geschafft. Nun musste ein Regal für unsere sich anscheinend immer weiter vermehrenden Bücher her (ich erinnere: Nulltarif!). Deshalb haben wir aus alten Weinkisten ein Bücherregal zusammengeschraubt und sicherheitshalber auch noch an der Wand fest gemacht. Jetzt müssen die Kisten noch sinnvoll eingeräumt werden. Damit man später auch noch was findet. Ich habe ja noch die Hoffnung, dass auch ein Teil meiner Kochbücher darin Heimat findet. Ich könnte in meinem Arbeitszimmer gut etwas Platz gebrauchen ;-)


1 Kommentar:

  1. Uiiii, wo habt ihr denn die vielen Weinkisten her, liebe Jutta? Wir holen uns oft Wein bei Winzern oder Winzergenossenschaften, aber die werden immer in Kartons verpackt. Darüber freuen sich zwar unsere Katzen, aber ich könnte so ein paar Kisten auch gut gebrauchen… *mirschonausmalwasichdavonallesbauenkönnt*

    Einen schönen Gruß schickt dir
    Uschi

    AntwortenLöschen