Mittwoch, 20. März 2013

Dulce de Leche...

...oder einfach Kramellcreme mache ich immer mal wieder selbst. Das ist kein Hexenwerk, eigentlich dauert es keine 3 Minuten. Ich kaufe gezuckerte Kondensmilch in Dosen (z.B. russische). Die Dosen kann man entweder so wie sie sind verwenden oder die Milch in sehr saubere Twist-off-Gläser umfüllen, den Deckel fest schließen! In den Schnellkochtopf stellen, mit Wasser auffüllen (etwa bis zur Hälfte der Dosen) und unter Druck 45 bis 60 Minuten kochen. Dann sollte die Creme braun und dick geworden sein. Je länger man kocht, desto dunkler und fester wird die Creme.

 

















Die Dosen erst öffnen, wenn sie ganz abgekühlt sind! Man kann aber auch die Dose erst mal geschlossen in den Vorrat stellen. Wird sie dann geöffnet, die Creme in ein anderes Gefäß umfüllen.  Ich koche sie mittlerweile lieber in Gläsern. Da spare ich mir das Umfüllen und ich kann beim Kochen auch sehen, ob die Creme schon fest genug ist. Notfalls muss ich dann noch mal "nachkochen".

Wir essen Karamellcreme gerne auf Brot oder Brötchen, zu Crêpes und Pfannkuchen, als Eiszutat, in Kuchen und Gebäck, zum Nachtisch verarbeitet. Hier ist ein leckeres Brownie-Rezept mit Dulce de Leche. Yummie!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen