Samstag, 20. April 2013

Scharfer Rollschneider

Ich benutze oft einen Rollschneider, um Stoff zu schneiden. Wenn die Klinge nicht  mehr ganz scharf ist, werden die Schnittkanten nicht gerade. Nachkaufen kann man nicht so häufig, da die Teile recht teuer sind. Die im Versandhandel angebotenen Maschinchen zum Nachschärfen sind auch nicht gerade billig. Deshalb habe ich mich gefreut, als ich in den Tiefen des Internets den Tipp fand, Alufolie zu knäulen und mit dem Rollschneider mehrfach durchzufahren. Das ist schon die ganze Kunst. Ich hab es ausprobiert und es funktioniert wirklich. So kann man die Lebenszeit von Klingen ganz einfach verlängern. Ob ich mal unsere Schere....?


Kommentare:

  1. Klasse!

    Den Tipp habe ich gerade bei pinterest entdeckt - vielen lieben Dank, das werde ich gleich mal ausprobieren.
    Seit ich mit Quilten und Patchworken begonnen habe und jedes Mal, wenn ich mit Fleece arbeite, ist mein Rollschneider sozusagen "dauerstumpf". ;-)

    Es wäre absolut toll, wenn ich so ein bisschen Geld sparen könnte, dann kann ich wieder mehr Stoffe kaufen... *g*

    Liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein genialer Tipp!
    Das wird gleich morgen ausprobiert.
    Liebe Grüße
    Deine Nunu

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tipp, ich werde es sofort ausprobieren, denn schon wieder ist meine Klinge stumpf und es geht wahnsinnig ins Geld, die Teile dauernd neu zu ersetzen.
    DANKE
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Die Scheren kannst du tatsächlich auch so nachschärfen:
    Einige Male in feines Schleifpapier und für den Feinschliff in Alufolie schneiden.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Werde ich mal ausprobieren.
      LG Jutta

      Löschen
  5. Toller Tip,danke. Das probier ich an meinem Rollenschneider auch aus.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen