Freitag, 17. Mai 2013

Zapfen-Streich

Beim Frühsport im Wald habe ich viele kleine Zapfen gefunden und konnte nicht wiederstehen, mitzunehmen, was in meine Taschen gepasst hat. Daraus wurden dann gleich Anzünder für's Kamin- oder Grillfeuer. 
In einer alten Dose Wachsreste schmelzen und die Zapfen soweit möglich hineintauchen. Ich benutze Wachsreste aus Stearinkerzen, denn Stearin verbrennt zu Kohlendioxid und Wasser.
Das ist die einfache Version. Für die Deluxe-Version stecke ich ein kleines Stückchen Dochtkordel hinein. So läßt sich der Zapfen noch leichter anzünden. 

 














Macht Spaß, sieht gut aus und kostet fast nichts. Und ist auch sehr gut als Mitbringsel zur nächsten Grillparty geeignet. Dazu packe ich die Zapfen in eine selbstgemachte Papiertüte . 



























Für die Tüte braucht ihr nur ein DIN A4-Blatt und etwas Klebstoff. Wer mag, kann sich die Vorlage "Zapfen-Streich" runterladen. Die Anleitung für's Falten ist von hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen