Dienstag, 29. Juli 2014

Kindle-Hülle ratzfatz

Meine Tochter hat sich ein Kindle gekauft und wünschte sich von mir eine Hülle dafür. Das gute Stück soll ja möglichst kratzerfrei bleiben. Als Vorlage für die Hülle diente eine Handy-Hülle, die ich schon länger mal gemacht hatte. Sie ist schön, praktisch und vor allem ratzfatz gemacht. Ich glaube, ich habe noch nicht mal eine Viertelstunde dafür gebraucht ;-)


















Man benötigt einen Rest Wollfilz und Gummikordel. Den Wollfilz am Besten mit dem Rollschneider auf die Maße 15 x 37 Zentimeter zuschneiden.Von der Gummikordel habe ich etwa 42 Zentimeter abgeschnitten.















Mit Schneiderkreide die Mittellinie markieren und rechts und links der Mitte im Abstand von einem Zentimeter je 5 Millimeter mit dem x-acto-Knife (oder einem sehr scharfen Messer) einen Schlitz schneiden.















Durch diese Schlitze die Gummikordel so einfädeln, dass beide Enden nach innen zeigen. Mit einem sehr festen Knoten verbinden.






















 Hier sieht man die Gummikordel auf der Außenseite.















Den Filzstreifen längs zusammenklappen und links auf links an den beiden Kanten mit etwa 0,75 Zentimeter Abstand zum Rand absteppen. Dabei immer von der offenen Seite aus beginnen.















Fertig!


















Natürlich kann man die Hülle noch mit allerhand Schnickschnack wie Bändern, Stickbildern, Labeln usw. aufpeppen. Das sollte natürlich vor dem Nähen geschehen. Aber wir finden, das rote Gummiband ist pfiffig und völlig ausreichend. Geschmackssache!

Was dienstags sonst noch so kreativ gewerkelt wird, könnt ihr bei Creadienstag und Meertje sehen.

Kommentare:

  1. Eine tolle schlichte Idee. Mein Neffe wünscht sich dringend auch so etwas. Wie dick ist deine Filzplatte??? LG Monika

    AntwortenLöschen