Montag, 10. November 2014

Ton-in-Ton-Quilt

Ich habe mir vor vielen Jahren - und ich meine wirklich, wirklich vielen Jahren - eine Stoffpackung gekauft. 33 Stücke alte, weiße Stoffe von ungefähr 23 x 23 Zentimetern. Stücke aus Leinen, Bettwäsche, Damast und, und, und. Ganz billig war sie auch nicht. Und dann lag diese Stoffpackung im Regal. Sie war so schön und so kostbar, dass ich mich gar nicht rangetraut habe. Jetzt, angeregt von dem Vintage-Kissen, habe ich es endlich getan: Ein einfacher Quilt  aus lauter Quadraten. Mit einer Einfassung aus Streifen von handgewebtem Leinen von einem Ballen noch von meiner Oma. Auch ein lange gehüteter Schatz! Das Leinen sowie ein altes Geschirrhandtuch von ihr mussten auch noch für die paar fehlenden Stücke herhalten.

































Dafür konnte ich auf dem Quadrat ganz oben rechts noch die Initialen meiner Oma retten.





















Auf die Kreuzungspunkte habe ich alte Wäscheknöpfe genäht.
















Das Ganze ging sehr flott. Ich habe am Freitag angefangen zu nähen und trotz zahlreicher Wochenendaktivitäten war dat jute Stück sonntagabends fertig. Was will man mehr ;-)

Was dienstags sonst noch so kreativ gewerkelt wird, könnt ihr bei  Creadienstag und Meertje sehen.

Kommentare:

  1. Hübsch, dat jute Stück. Ein rotes (braunes?) Stück einzuarbeiten ist eine gute Idee.
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht nur auf dem Foto so aus, eigentlich ist es etwas dunkleres Leinen.
      LG Jutta

      Löschen
  2. Gefällt mir sehr

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön!
    So Ton in Ton, mit edlen Stoffen und ein bisschen Familiengeschichte!
    Gefällt mir ausgesprochen gut!!
    GLG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Dein Zuhause mitsamt dieser wunderbaren Decke strahlt sehr viel Wärme und Harmonie aus. Spiegelt viel von Deiner Person. :-) Eine würdigere Verwendung für die edlen Stoffe hättest Du kaum finden können. Ich mag die netten Details wie Knöpfe und Stickereien.
    Freu mich so auf unser Treffen und drück Dich ganz fest.
    Sonja

    AntwortenLöschen