Montag, 25. Dezember 2017

Servietten personalisiert

Dieses Jahr haben wir all unseren Freunden zu Weihnachten mit beschrifteten Stoff-Servietten geschenkt. Jetzt kann ich sie auch endlich zeigen.
Zuerst wollte ich die Servietten selbst nähen, bin aber dann doch vor der Menge zurückgeschreckt und habe fertige Servietten aus Baumwolle gekauft. Mischgewebe geht nicht, da die Stofffarbe hier nicht gut halten würde.

Als Schrift habe ich STENCIL gewählt, hier hängen im Gegensatz zu den meisten anderen Schriften alle Buchstabenteile mit der Außenfläche zusammen. Das erleichtert ungemein das Aufbringen auf den Stoff. Die selbstgekauften Servietten sind aus Baumwolle, 50 x 50 cm groß. Als Farbe habe ich  schwarze Stofffarbe genommen. Die wird nach dem Fixieren waschecht bis 60 Grad, was bei Servietten nicht ganz unwichtig ist.






Servietten waschen (damit die Appretur rausgeht) und bügeln

Schablonen vorbereiten; ich habe meine Schablonen mit der Silhouette aus leicht selbstklebendem Stencil-Material geschnitten.

Die Schablonen auf der Serviette platzieren und rundherum mit Paketklebeband abkleben. Das fixiert und schafft auch noch einen breiteren Rand, um die Serviette vor Farbe zu schützen. Zeitung unterlegen.

Etwas Stoffmalfarbe auf eine Untertasse geben. Mit einem Schablonierpinsel (aus Schaumstoff) etwas Farbe aufnehmen, den Überschuss auf etwas Küchentuch abtupfen und die Schablone austupfen. Aufpassen, dass nicht zu viel Farbe auf dem Pinsel ist und unter die Schablone läuft.

Sieht die Schrift ausreichend gefärbt aus, die Serviette erst mal zum Trocknen legen. Dann Klebeband und Schablone entfernen und die nächste Serviette beschriften....

Unbedingt darauf achten, dass die Finger immer sauber sind und keine Farbkleckse auf die Serviette kommen. Die gehen nicht mehr raus!!

Die Schrift nach Anleitung auf der Farbe durch Bügeln fixieren.

1 Kommentar:

  1. Das ist ne schöne Idee für Weihnachten. Muss ich mal im Hinterkopf behalten :D

    AntwortenLöschen