Montag, 5. Januar 2015

Milchautomat versus H-Milch

Im Moment haben wir noch lieben Besuch aus den USA, da komme ich nicht zum Kreativsein. Ab nächster Woche starte ich damit wieder durch. Aber mein Jahresprojekt kann ich quasi im Vorbeigehen bedienen. Und Vorbeigehen ist dabei durchaus wörtlich zu nehmen.
Wir haben bei uns in Groß-Umstadt einen Bauernhof, der einen Milchautomaten hat. Hier kann man den ganzen Tag bis abends frische, gekühlte Milch direkt vom Bauernhof "ziehen". Man bringt sein eigenes Gefäß mit, wirft entsprechend viel Kleingeld in den Automaten und füllt die Milch direkt ab.



Bisher habe ich Bio-H-Milch im Tetrapack gekauft. Weil sie länger haltbar ist, weil ich nicht immer weiß, welche Mengen ich brauche und überhaupt. Bei einem 6+-Personen-Haushalt muss es manchmal einfach praktisch sein. Da kam schon einiges jede Woche an Tetrapacks zusammen. Jetzt möchte ich aber aktiv Verpackung vermeiden und nehme dazu den Mehraufwand in Kauf. Billiger ist es auch noch. Ich muss jetzt mal in der Praxis sehen, wie ich damit zurecht komme. Ein paar Packungen H-Milch habe ich noch in der Speisekammer. Denke aber, dass es durchaus machbar ist und auch noch Spass macht. Die Milch schmeckt übrigens wie in meiner Kindheit, meine Eltern hatten einen Bauernhof und frische Milch gab es eigentlich immer. Und ich erlebe Milch gerade wieder mehr als "Lebens"-Mittel.































Die Frage aller Fragen war nur: Rohmilch abkochen oder so genießen. Am Automaten selbst ist ein Schild angebracht "Rohmilch vor dem Verzehr abkochen!". Recherchen und Umfragen haben keine wirkliche Antwort geliefert. Wir haben uns dazu entschlossen, unsere Milch nicht abzukochen. Sie kommt frisch gemolken in den Automaten, dort wird sie gekühlt und nach dem Abfüllen kommt sie auch schnellstmöglich in den Kühlschrank. Andere Kunden, die gerade nach uns Milch gezapft haben, haben uns in diesem Vorsatz bestärkt. Sie kaufen ihre Milch schon lange hier und kochen sie auch nicht ab.

Ein bisschen stolz bin ich schon, dass ich mich endlich aufgerafft habe ;-)

Kommentare:

  1. Wir haben in der nähe auch einen Bauern der die Milch direkt vom Hof verkauft, allerdings in Plastikflaschen. Da ist man hin und her gerissen kein Plastik oder nachhaltig.
    Die Rohmilch wird von uns auch nicht extra abgekocht. Mein Mann ist auch auf einem Bauernhof aufgewachsen und er sagt sie haben die Milch auch immer direkt von der Kuh bekommen.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht lässt der Bauer ja mit sich reden und füllt in Glasflaschen um!? Dann hättest du beides!
      GlG Jutta

      Löschen
    2. hallo Jutta, und wo ist der Automat ?

      Löschen
    3. Der Automat ist in Groß-Umstadt, wenn man Richtung Schwimmbad fährt etwa auf Höhe des Schwimmbads an der Scheune auf der linken Seite. Da ist auch ein (etwas kleines) Schild Milchautomat.
      LG Jutta

      Löschen
  2. Was für eine tolle Sache dieser Automat!!!!!

    Ich selber kaufe nur Frischmilch da ich diese trotz Laktoseintolleranz vertrage und habe eine Firma die es nur in einer Ladenkette gibt. Mir wäre Dr preis egal auch würde den Automaten schon aus Prinzip nutzen um die Bauern dahinter zu unterstützen.

    Zum abkochen kann ich dir sagen das die Milch bei meiner Tante damals nicht abgekocht wurde. Wir haben sie zum teil noch warm getrunken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Laktoseintolleranz ist interessant, das hatte ich 2013 ziemlich heftig. Mal sehen, wie ich bei der frischen Milch darauf reagiere. Danke für den Tipp!
      LG Jutta

      Löschen
  3. ...oh was beneide ich dich......unser bauer gegenüber ist im letzten jahr gestorben und ich vermisse nicht nur ihn, sondern die milch, die eier und die kartoffeln....kaufe jetzt in glasflaschen, aber die schmeckt gar nicht so gut...
    lg
    annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da siehste mal, ich entdecke diese Welt gerade erst wieder neu für mich. Hatte wohl auch was damit zu tun, dass unser Leben eine ganze Zeit lang ziemlich hektisch war.
      LG Jutta

      Löschen
  4. Bei uns in der Nähe ist auch so eine Milchtankstelle. Da hängt auch das "Abkochgebot" - sicher ist es vom Gesetzgeber aus Haftungsgründen so vorgeschrieben. Wir müssen allerdings jedesmal grinsen, denn im Flaschenregal stehen auch Halbliter-Becher für den "Genuss direkt aus dem Hahn" ;-))
    Und so denke ich - gesunde Kühe - gesunde Milch.
    Liebe Grüße
    Regina, die ganz zufällig mal hier gelandet ist :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, schön dass du hier gelandet bist ;-)
      LG Jutta

      Löschen
  5. Das ist ja toll, so etwas habe ich bisher nicht gesehen. Wäre schön, wenn wir hier auch so etwas hätten... LG und ein ganz tolles Jahr, Ioana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da können wir froh sein, so einen Automaten zu haben.
      Dir auch ein tolles Jahr!
      LG Jutta

      Löschen
  6. Ich liebe die Milch aus dem Automaten, total. Besonders lecker ist auch selbstgemachter Joghurt daraus :-)
    Lass es dir schmecken!!
    Liebe Grüße von der Dryade, die findet das die leckere Milch den Umweg zum Bauern bzw. Automaten auf jeden Fall wert ist. Ich schaffe es zwar auch nicht immer, aber immer öfter ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Einen solchen Automaten gibt es bei uns auch um die Ecke im Nachbarort, für uns lohnt es sich aber nicht, wir brauchen Milch nur für den Kaffee oder Tee.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je nachdem, wer zuhause ist, brauchen wir schon mal 2 Liter am Tag. Manchmal aber auch gar nichts...
      LG Jutta

      Löschen
  8. Das ist ja toll. Ich bin beeindruckt von deinem Jahresvorhaben. Ich nehme mir die Plastikvermeidung auch immer vor - und scheitere dann doch. Was hasse ich diese Müllberge. Viel Freude mit deiner Milch, die ja auch quasi selbst gemolken ist - wenn auch aus dem Hahn. LG Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, wenn man ganz kleine Schritte geht, kann man schon etwas umstellen. Man muss ja nicht gleich von 0 auf 100 kommen wollen ;-)
      LG Jutta

      Löschen
  9. Noch mal für alle, die in der Nähe wohnen und Interesse an der frischen Milch zum Zapfen haben: Der Automat ist in Groß-Umstadt, wenn man Richtung Schwimmbad fährt etwa auf Höhe des Schwimmbads an der Scheune auf der linken Seite. Da ist auch ein (etwas kleines) Schild Milchautomat.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Ein spannendes Thema, liebe Jutta, ich bin total angefixt. Mal umhören, ob es in der Nähe sowas gibt....
    Aber auch das Thema Plastikmüllvermeidung ist ein Großes....Ich bleib dran :o)
    LiebenGruß von Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch hochmotiviert. Die letzten Tage bin ich wie aufgezogen. Macht echt Spass!
      LG Jutta

      Löschen